Wie kann man seine Präsenz über das Hit-Office registrieren?

Vorgehensweise

Im Erp Hit-Office für den Bausektor haben Sie eine Planung Ihrer Mitarbeiter und Standorte. Es ist auch möglich, Fremdleistungen zu planen. Mit dieser Wahl ist das Check-in-at-Work extrem einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihr Personal auf den Standorten zu planen und die Synchronisation mit dem NSSO erfolgt automatisch für die vom „Check-in-at-Work“ betroffenen Standorte.

Mitarbeiter Planung

Die Vorteile dieser Methode

  • VERKNÜPFUNG MIT EINEM ZEITPLAN

    Diese Methode ermöglicht es, die Anwesenheit beim NSSO durch die Erstellung eines allgemeinen Personalplans zu erfassen. Sie machen also beides in einem.

  • KEINE ZUSÄTZLICHEN HIT-OFFICE-TOOLS

    Für Hit-Office-Anwender genügt es, ein Gateway in ihrer Software zu installieren. Diese Methode ist effektiv, da der Benutzer kein zweites Anwesenheitserfassungstool wählen muss.

Für wen ist diese Methode gedacht?

  • HIT-OFFICE-NUTZER

  • UNTERNEHMEN, DIE EINE NEUE SOFTWARE BENÖTIGEN

Schritte, die Sie befolgen müssen, um sich mit dieser Methode zu registrieren.

1. Verbinden Sie sich mit der Hit-Office ERP-Software.

Mit Ihrem Benutzernamen und Passwort

2. Öffnen Sie den persönlichen Zeitplan

Im Modul „Personal“.

3. Mitarbeiter einer Baustelle zuordnen

– Wählen Sie den Zuordnungsmodus (1).

– Um Mitarbeiter den Standorten zuzuordnen, klicken Sie in das Gitterfeld, das dem Mitarbeiter und dem Standort entspricht (2) (ein gelber Kasten erscheint).

– Ein Mitarbeiter kann am selben Tag mehreren Standorten zugeordnet sein (3).

Die Registrierung beim NSSO wird dann für die vom „Check-In-At-Work“ betroffenen Standorte automatisiert.

Kontaktieren sie uns

KONTAKT

| E-mail : info@ficos.com |

|Telefon : +352 20 88 20 23 |

Unsere produkte

| Hit-Office |

| Hit-Tracking |

| Hit-Mobile |

| Hit-Market |